Ein Projekt des Bürgervereins Brand e. V.

Beratung

Wir halten Brander Senioren mobil

Wir unterstützen Brander Senioren mit Mobilitätseinschränkungen nicht nur durch Fahrten mit unserem Fahrdienst.
Wir beraten Sie auch, wie Sie Ihre Mobilität erhalten und / oder verbessern können.

Wenn wir einmal nicht helfen können

Unsere Fahrer sind ausschließlich ehrenamtlich Tätige, die in der Nutzung unseres Autos geschult sind. Dazu gehört auch, dass Fahrgäste mit Standard-Rollstühlen transportiert werden können. Allerdings bekommen wir nicht jeden Rollstuhl in unser Auto, etwa wenn es um große Therapierollstühle oder Sonderanfertigungen bspw. mit einer extra großen Sitzfläche geht.

Auch Sonderwünsche, wie etwa wenn ein Fahrgast Treppen hoch oder heruntergetragen werden muss, können wir leider nicht erfüllen. Dabei denken wir nicht nur an den Schutz unserer Fahrer, sondern auch an den Schutz unserer Fahrgäste.

In diesen Fällen lassen wir Sie aber nicht im Regen stehen. Sollten wir einmal eine Fahrt nicht durchführen können, beraten wir Sie, wie Sie ohne unsere „Fahrthilfe“ zu Ihrem Ziel kommen können.

Wir helfen auch bei der Sturzvermeidung

Stürze im Alter sind häufig die Ursache für eine dauerhafte Pflegebedürftigkeit. Dabei lassen sich Stürze in vielen Fällen vermeiden. Ein wesentlicher Faktor ist dabei, der Erhalt Ihrer körperlichen Bewegungsfähigkeit und Ihrer Mobilität.

Zumeist führen viele Faktoren zu einem Sturz. Oft passiert es in der eigenen Wohnung, wo eine kleine Unachtsamkeit zu einem Sturz führen kann. Ist eine ältere Person erst einmal gestürzt, kann sie unabhängig davon, ob sie sich durch den Sturz Verletzungen zugezogen hat, eine so genannte Sturzangst entwickeln.

Deshalb können die Folgen eines Sturzes, wie etwa Prellungen, Knochenbrüche oder Sturzangst, auf viele Arten zu mangelnder Bewegung und damit noch höherer Sturzgefährdung führen. Wir beraten Sie, wie Sie erst gar nicht in diese Situation geraten.
Gerne schauen wir gemeinsam mit Ihnen, welche unerkannten Sturzquellen sich in Ihrer Wohnung befinden und wie Sie sie beseitigen können. Wir beraten Sie auch, wie Sie Ihre Beweglichkeit etwa durch leichte Übungen verbessern können. Es gehört auch zur Sturzvermeidung, wenn Sie bspw. die Angebote auf Brand, wie etwa Sitz- oder Wassergymnastik wahrnehmen. Wir stellen gerne den Kontakt her und fahren Sie auch zu den Terminen.

Ein Anruf bei uns lohnt sich also immer.

Tipp: Mehr Informationen zur Verhütung von Stürzen erhalten Sie in den nachfolgend verlinkten Broschüren:

Sie möchten uns unterstützen?

Unserem kostenlosen Fahrdienst nutzt jede Spende auf eines der folgenden Konten:

Sparkasse Aachen
BIC: AACSDE 33
IBAN: DE 74390500001072167800

Aachener Bank
BIC: GENODED1AAC
IBAN: DE 81390601802102301032

Selbstverständlich erhalten Sie eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung.

Blog per E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 6 anderen Abonnenten an