Ein Projekt des Bürgervereins Brand e. V.

Schulung der Fahrer für den Umgang mit Sehbehinderten

Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer des Brander Seniorenmobils erhielten im Rahmen einer Schulung interessante Antworten auf die Frage: Wie sieht die Welt für Menschen mit einer starken Sehbehinderung oder gar Blindheit aus?

Im September wurden die Fahrerinnen und Fahrer von Frau Regina Bechter, einer  Trainerin für Menschen mit Sehbehinderungen, praxisnah darin geschult, was es bedeutet, nur noch eine begrenzte Sehfähigkeit zu haben.

Dazu erhielten die Fahrerinnen und Fahrer spezielle Brillen, mit denen Seheinschränkungen simuliert wurden. So konnte jeder die Erfahrung machen, wie es ist, auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein.

Durch die praktischen Übungen erfuhren wir, wie es ist, wenn man selbst Hilfe benötigt. Und so erschloss sich auch, wie wir mit Menschen mit Sehbehinderungen und auch anderen hilfebedürftigen Menschen umgehen sollten.

Insgesamt war die Schulung für alle eine tolle Erfahrung, die uns helfen wird, in Zukunft noch besser auf unsere Fahrgäste eingehen zu können. Und wie an dem nächsten Foto zu sehen ist, kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie möchten uns unterstützen?

Unserem kostenlosen Fahrdienst nutzt jede Spende auf eines der folgenden Konten:

Sparkasse Aachen
BIC: AACSDE 33
IBAN: DE 74390500001072167800

Aachener Bank
BIC: GENODED1AAC
IBAN: DE 81390601802102301032

Selbstverständlich erhalten Sie eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung.

Blog per E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 239 anderen Abonnenten an